Fakedemie in China – die Entstehung

Der chinesische „Pandemie“-Hokuspokus ist so einfach, wie das Hütchenspiel.

Anfang 2020 haben Chinesen gemeinsam mit der WHO eine „asymptomatische Erkrankung“ COVID-19 „entdeckt“, die durch einen sog. PCR-Test bestimmt wird, etwas völlig absurdes und präzedenzloses. Zitat aus dem WHO-Dokument: „Global Surveillance for human infection with novel coronavirus (2019-nCoV) Interim guidance 31 January 2020[…] Сonfirmed case: A person with laboratory confirmation of 2019-nCoV infection, irrespective of clinical signs and symptoms.

Dass der PCR-Test prinzipiell kein Virus findet, da er nur nach einem kleinen Bruchteil des Virus sucht, ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. Dieses Teilchen ist an sich keine Infektion, da es niemanden krank machen kann. Es entsteht wenn die Immunabwehr auf der Schleimhaut mit echten Viren fertig ist, und kann genauso wie echte Viren von Mensch zu Mensch übertragen werden, z.B. beim Niesen.

Die Chinesen haben sich mit diesem PCR-Test bewaffnet und gingen damit durch die Krankenhäuser. Die Ausbeute war allerdings extrem gering: in 7 Wochen „Epidemie“ (von 11.12.2019 bis 29.01.2020) hatten sie nur 7786 „Fälle“ in 552 Krankenhäusern. Das waren auch ALLE zum 29.01.2020 gemeldeten chinesischen Fälle.

552 Krankenhäuser entsprechen, schätze ich mal, einer Bevölkerung von ca. 30 bis 40 Millionen. Bei einer typischen Grippe-Epidemie werden in einem solchen Gebiet Millionen von Menschen erkrankt, im Durchschnitt 10 bis 15 %, und ca. 5 bis 6 % der Bevölkerung gehen deshalb zum Arzt. Beispiel Deutschland, ich zitiere mal aus dem Bericht des epidemiologischen Überwachung-Netzwerkes Arbeitsgemeinschaft Influenza (Kalenderwoche 15/2020): „Die Grippewelle der Saison 2019/20 begann in der 2. KW 2020, erreichte in der 5. bis 7. KW 2020 ihren Höhepunkt und endete nach Definition der Arbeitsgemeinschaft Influenza in der 12. KW 2020. Sie hielt elf Wochen an.“ und „Nach Schätzung der AGI haben in der Saison 2019/20 von der 40. KW 2019 bis zur 15. KW 2020 insgesamt rund 4,5 Millionen Personen wegen Influenza eine Haus- oder Kinderarztpraxis aufgesucht“.

Also entsprachen die chinesischen Fälle nicht mal einer echten Epidemie. Damit war der politische Betrug mit weitreichenden Folgen spätestens im Februar 2020, nach der Veröffentlichung der Daten, für jeden offensichtlich, der es wissen wollte.

Diese Hütchenspielerei diente dann als Basis, um die weltweite „COVID-19-Pandemie“ auszurufen, die es in Wirklichkeit nie gegeben hat. 

Danach ging es richtig los mit Panikmache, (weiteren) Lügen und Massentesterei der gesunden Menschen. Die positiv Getesteten wurden dann für „akut infiziert“ und „asymptomatisch krank“ erklärt. Dementsprechend wurden und werden immer noch diejenigen, die an was auch immer mit einem positiven Test gestorben sind, zu Opfern von „COVID-19“ erklärt. 

Später kamen die sog. epidemiologischen Fälle” hinzu, d.h. Kontaktpersonen, da ist nicht mal der Test-Unfug nötig. Aus der Fall-Definition des RKI (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Falldefinition.pdf?__blob=publicationFile), Zitat: „B. Klinisch-epidemiologisch bestätigte Erkrankung: Klinisches Bild von COVID-19, ohne labordiagnostischen Nachweis, aber mit epidemiologischer Bestätigung […] Die epidemiologische Bestätigung ist erfüllt, wenn Kontakt zu einem bestätigten Fall bestanden hat, aber auch bei einer Zugehörigkeit zu einem Ausbruchsgeschehen.“ So werden sämtliche Mitarbeiter einer Fabrik auf einmal zu „Fällen“, nicht mal getestet.

Auch „probable cases“ sind in der Statistik als „Covid-19“ dabei, was nichts anderes als betrügerische Umetiketierung anderer Atemwegserkrankungen ist. So ist z.B. die Grippe (Influenza) „verschwunden“. Sonnst hat sich bei den tatsächlichen Atemwegserkrankungen nichts geändert .

Selbstverständlich wurden sehr schnell „Impfstoffe“ angeboten, um diese fiktive Erkrankung dringend zu bekämpfen. Der verängstigte und möglicherweise nicht besonders intelligente Teil der Bevölkerung steht Schlange, und der Rest wird unter Druck gesetzt.

Screenshots zum Thema:

5 Kommentare zu „Fakedemie in China – die Entstehung

  1. Pingback: Plan B? – OATT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: